Recycling von Fischboxen aus airpop (EPS) | Unser Beitrag zu einer saubereren Umwelt

HSV initiiert und fördert Maßnahmen und Projekte, mit denen das Sammeln und Recyceln von Partikelschäumen stimuliert wird, damit dieses wertvolle Material wiederverwertet wird und nicht in unserem Ökosystem landet. Erfahren Sie mehr über das Recycling von Fischboxen aus airpop (EPS), die außergewöhnlichen Eigenschaften von 98 % Luft und darüber, wie die Industrie durch sparsamen Umgang mit Ressourcen ihren Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leistet.

Fischboxen und andere Produkte aus airpop (EPS) sind 100 % recycelfähig!

airpDas oft auch unter den Namen Tempex, Styropor oder EPS bekannte Material airpop besteht zu 98 % aus Luft und nur zu 2 % aus Rohstoffen. Fischboxen und andere Produkte aus airpop (EPS) sind 100 % recycelfähig! Das Material eignet sich sehr gut fürs Recycling und für die Wiederverwertung. Nach dem Recyceln kommt das Material erneut bei der Herstellung von Produkten oder Verpackungsmaterialien zum Einsatz, die ihrerseits wiederum recycelt und endlos wiederwertet werden können – und das bei gleichbleibender Qualität.

Recycelfähiges Produkt

airpop erfüllt die Kriterien der europäischen Definition eines „recycelfähigen“ Produkts. Ein recycelfähiges Produkt ist so konzipiert, dass es kosteneffizient eingesammelt, sortiert und recycelt werden kann.

airpop und Kreislaufwirtschaft | Ressourcen schonen

Wir müssen sparsam mit unseren Ressourcen umgehen. Bei airpop handelt es sich um ein Monomaterial, das zu 98 % aus Luft besteht. Um das Material zu recyceln und erneut zu verwenden, werden airpop-Abfälle bei der Sammlung kontrolliert und in die Kategorien airpop-Verpackungsmaterial und Baustoffe aus airpop (EPS) unterteilt. airpop ist in der Regel unendlich oft wiederverwertbar, ohne an Qualität einzubüßen – sofern der Abfallstrom nicht verunreinigt ist.

Sammeln von airpop

Es gibt verschiedene Kanäle, über die das Material für die Wiederverwertung eingesammelt wird, sowohl für Privatleute als auch für Industrie und Gewerbe. Das Einsammeln erfolgt zum Beispiel direkt über den Handel für Haushaltsgeräte und elektronische Unterhaltungsgeräte, kommunale Wertstoffhöfe und spezialisierte Entsorgungsunternehmen, die Bauabfälle und Schutt abtransportieren. Dies passt perfekt zur Politik der Kreislaufwirtschaft.

Zurück zur Übersicht

Zu unseren Kunden gehören:

Solvis
HSV the particle foam engineers supplier of Balmoral
M&G Customer is customer HSV the particle foam engineers

Möchten Sie Mehr Informationen erhalten? Unseren Ingenieure beraten Sie gerne.

Nehmen Sie Kontakt mit einem unserer ingenieure auf.