Seit über 45 Jahren führend

HSV EPS EPE Partikelschaum Die HSV Moulded Foams Group ist schon seit über 45 Jahren führend in der Verarbeitung von expandierbaren Kunststoffen, den sogenannten Partikelschäumen.

Wir sind:

HSV the particle foam engineers

Die HSV Moulded Foams Group hat Tochtergesellschaften in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien, Polen und der Tschechischen Republik. Wir erzeugen Formprodukte zum Beispiel aus EPS, EPP und EPE und vielen technischen Varianten. Zu unserem Kundenkreis gehören sowohl führende internationale Konzerne aus der Haushaltsgeräte-, Elektronik- und Automobilindustrie sowie dem Anlagenbau als auch viele mittelgroße Unternehmen, die für ein maßgefertigtes Produkt bei uns an der richtigen Adresse sind. Von unseren Kunden bekommen wir die Rückmeldung, dass wir flexibel sind und unser Fach verstehen, unsere Welt dreht sich um Sie!

Produktion und Service in ganz Europa

HSV Moulded Foams Group

HSV KUNSTSTOFFE GMBH
Keve
Plus Standorte Vertrieb D

HSV UK NL BE DE CZ PL

HSV Moulded Foams Gruppe in Zahlen

  • 50 000 000
  • Euro Umsatz
  • 4
  • Unternehmen
  • 2
  • Verkaufsbüros
  • 6
  • Produktionsstandorte
  • 285
  • Mitwirkende
  • 11
  • Ingenieure
  • 4
  • CAD CNC-Fräsmaschinen
  • 1
  • Rapid Proto Station

Leidenschaft für Technik

m unsere Arbeit als Ingenieure gut machen zu können, benötigen wir gute Menschen und gutes Werkzeug.  Deshalb ist bei HSV ein Team aus 11 Ingenieuren (BSc und MSc) tätig, sie sind Ihre Partner für Co-Creation. Für einfachen Datenaustausch arbeiten wir mit einer Windchill-Plattform und wir führen Moldflow- und FEM-Analysen für Sie durch. Wir verfügen über mehrere CAD2CNC-Fräsmaschinen. Wir wandeln Ihr Produkt über Reverse Engineering wieder in CAD um.

Maßfertigung

Maßfertigung bedeutet, dass wir keiner Frage aus dem Weg gehen. Unsere Vertriebsingenieure sind in NL, PL, CZ, UK und D anwesend. Wir verarbeiten alle bekannten Rohstoffe: EPS, EPP, EPE, ETPU, Piocelan, E-POR, ARCEL, HIPS, Suncolor und alle ihre Varianten.  Wir machen dies mit Maschinen mit einer Größe zwischen 400 mm x 300 mm und 2.500 mm x 1.600 mm und die hierfür erforderliche Energie stammt meist aus nachhaltigen Quellen. Wir wenden Spiegelachsentechniken an, um noch größere Produkte herzustellen. Wir recyceln viele Rohstoffe.

Exzellenter Service

Wir passen uns an Ihre Lieferwünsche an: Just-in-Time, Kanban, Datenintegration, Rolling Forecast, Nachfrageprognose und Lagerhaltung. Wir können unsere Datensysteme mit den Ihren verknüpfen. Wir verfügen über ein eigenes Testlabor, in dem wir zerstörende Prüfungen oder Dauerversuche durchführen können. Wir sind nach ISO 9001 zertifiziert und führen das Projektmanagement im Sinne von PPAP, FMEA und HACCP aus.

Nur 2% Rohstoffe sind erforderlich, um 100% Produkt aus unseren expandierten Kunststoffen zu machen. Die übrigen 98 % sind nichts anderes als normale Luft. Dieser sehr niedrige Rohstoffeinsatz zeigt bereits, dass unsere Rohstoffe besonders sparsame Materialien sind.

98 % Luft, 2% Rohstoffe

Zudem werden durch ausgeklügelte Designs stets materialsparende Entwürfe entwickelt, bei denen nicht mehr Rohstoffe verwendet werden, als für die Produktfunktion unbedingt notwendig sind. Mit so wenig Rohstoffen eine solch große Wirkung zu erzielen, ist nicht bei vielen Materialien möglich. Clevere technische Bearbeitung führt zu Produkten, die Sie mit gutem grünem Gewissen einsetzen können. Sie ermöglichen Einsparungen bei Energie, Gewicht, Bruch, Schäden, Zeit, Platz und CO2-Ausstoß. Überall auf der Welt vertrauen die Fertigungsindustrie, die Lebensmittelindustrie, die Pharmaindustrie, die Automobilindustrie und die Luftfahrt auf die innovative Funktion von Partikelschäumen.

Biomasse und Windkraftanlagen

HSV in Ede hat am 4. Juli 2015 einen Vertrag mit dem Biomassekraftwerk De Vallei abgeschlossen. In diesem Biomassekraftwerk wird mit Abfallholz aus den Regionen Gelderse Vallei und Veluwe Warmwasser und Dampf erzeugt. Abwärme aus unserer Produktion leiten wir wieder ins Warmwassernetz für die umliegenden Gebiete ein. Für die Stromversorgung ist HSV ganz auf Ökostrom umgestiegen. Wir haben Direktverträge mit verschiedenen Windkraftanlagenbetreibern abgeschlossen. In unseren Produkten, unserem Material und unserer Produktion achten wir so gut wie möglich auf die Reduktion des CO2-Ausstoßes.

Recycling

Da unsere Materialien häufig aus Standardkunststoffen hergestellt werden, sind sie einfach zu recyceln. Die Niederlande haben mit 64 % den höchsten Sammelanteil bei EPS (Styropor). Immer mehr Gemeinden werden über unseren Branchenverband Stybenex an das EPS-Sammelnetz angeschlossen und stellen auf ihren Wertstoffhöfen eigene Container für EPS zur Verfügung. Wir holen es ab und verarbeiten es in neuen Produkten. Auf diesen Wertstoffhöfen werden EPS-Abfälle von Verpackungen separat eingesammelt und an die entsprechenden Unternehmen zurückgeliefert, die diese Abfälle wieder zu neuen Produkten verarbeiten. Darüber hinaus ist EPS zu 100 % recycelbar und stellt daher einen brauchbaren Rohstoff für zahlreiche andere Kunststoffprodukte dar. Unter dem Motto „Rohstoff für Rohstoff“ wurden von der Industrie mittlerweile mehrere erfolgreiche Sammelsysteme ins Leben gerufen. Die EPS-Branche spielt damit eine Vorreiterrolle in der kunststoffverarbeitenden Industrie.

Partners

Direkt Kontakt mit einem unserer Ingenieure?

Unsere Ingenieure stehen Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung

Zu unseren Kunden gehören: