ARPRO 5134 RE ist seit 2010 auf dem Markt. Dieses expandierte Polypropylen besteht zu 25 % aus gerecyceltem Material. Im Vergleich zu neuen expandierten Polypropylenarten verursacht die Herstellung von ARPRO 5134 RE 12 % weniger CO2-Emissionen.

ARPRO 5134 RE

Mit ARPRO 5134 sind alle beliebigen 3D-Formen möglich. Bei einem äußerst geringen Gewicht bietet das Material eine hohe Energieabsorption und Strukturfestigkeit. Außerdem punktet diese Art Polypropylen durch chemische Beständigkeit und gute Wärme- und Schalldämmeigenschaften.

Download:

Für weitere technische Daten können Sie das Datenblatt herunterladen.

 

Kreislaufwirtschaft und Senkung der CO2-Emissionen

HSV setzt sich für die Kreislaufwirtschaft und die Reduzierung der CO2-Emissionen ein. Denn so ist dafür gesorgt, dass Ressourcen stets wieder verwendet werden können. Das ist wichtig für Mensch und Natur. HSV leistet dazu seinen Beitrag. Unter anderem werden recycelte Materialien/Rezyklate verwendet, während des Produktionsprozesses nachhaltig erzeugter Dampf und Strom genutzt und expandierbare Kunststoffe recycelt.

Klimaschutzziele

HSV agiert im Sinne der Kunden und erarbeitet Lösungen, die zum Erreichen der festgelegten Klimaschutzziele beitragen. Wir beteiligen uns an der Entwicklung von zirkulären, leichten Verpackungen, Formteilen und von Recyclingmaterialien, die bei Produktanwendungen in den unterschiedlichsten Branchen und in ganz Europa hergestellt werden.

Informationen anfordern

Expandierbare Kunststoffe werden aus PS, PP, PE und PU hergestellt. Auch aufgeschäumte Hybridprodukte, beispielsweise Kombinationen aus PS/PE oder PE/PP, sind anwendbar. Diese Kunststoffe haben sehr unterschiedliche Eigenschaften. Sie erreichen uns unter der Rufnummer +31 318 648999 oder schicken Sie uns einfach eine E-Mail und lassen Sie sich von den Partikelschaum-Ingenieuren von HSV bezüglich der passenden Optionen für die Entwicklung und Fertigung Ihres Produkts beraten.