Engineering mit Mehrwert

HSV ist der europaweit führende Hersteller, der harte Kunststoffteile erfolgreich in Schaumteile integriert und somit Hybridlösungen bietet.

Hybride beruhen auf dem Engineering mit Mehrwert für unsere Kunden. Die Optimierung Ihres Produktes und die Vereinfachung der Montage führen beispielsweise direkt zu Kosteneinsparungen. Möchten Sie jetzt Ihr Produkt optimieren? Das Hybrid-Team von HSV steht Ihnen gerne zur Seite.

Partikelschaum-Verbund-Spritzgießen | Einmalig in Europa

Das Verfahren zur Herstellung von Spritzgussteilen mit integrierten Teilen aus Partikelschaum ist europaweit einzigartig. Das lässt sich einfach erklären: Es gibt kaum Betriebe mit firmeninterner Kompetenz in beiden Spezialgebieten. Theoretisch wäre dieses Verfahren auch durch die Kooperation zweier Unternehmen möglich, in der Praxis erweist sich dies allerdings als weitaus komplizierter. Das liegt darin begründet, dass die Toleranzwerte der harten Teile und der Schaumteile nicht konsistent sind. Auch wenn sich beide Parteien an die Toleranzvorgaben halten, ist es dadurch äußerst schwierig, die Komponenten so herzustellen, dass die harten Teile und die Teile aus expandiertem Schaum nahtlos ineinander übergehen.

Ein Spezialgebiet von HSV | Nahtloser Anschluss von Kunststoffteilen

HSV deckt intern beide Fachgebiete mit den entsprechenden Techniken ab. Genau aus diesem Grund hat HSV so viel Erfolg bei der nahtlosen Integration von harten Kunststoffteilen in expandierten Schaum. Neben den präzisen Toleranzwerten ist nämlich auch ausschlaggebend, dass die Teile in ihrer tatsächlichen Form und Funktion zueinander passen. Dies ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Umsetzung, für die sich beide Parteien engagieren: ein komplett andersartiger Ansatz.

Ein Ansprechpartner bei HSV

Was unser Lösungskonzept auszeichnet: Sie haben bei HSV nur einen einzigen Ansprechpartner. Im Rahmen der gemeinschaftlichen Forschung und Entwicklung erarbeiten wir ein Gesamtkonzept und sorgen dafür, dass am Ende für Sie die gewünschte Lösung mit perfekt anschließenden Teilen herauskommt. Möglich ist dies dank der über 100 Jahre Erfahrung im Bereich Engineering aus einer Hand, dem Hybrid-Team.

Hybrid-Anwendungen sehr relevant für europäische Erstausrüster

Die Tatsache, dass die ersten hybriden Anwendungen für Kunden aus der niederländischen HLK-Branche entwickelt wurden, schließt nicht aus, dass auch andere Industrien im In- und Ausland davon profitieren könnten. Im Gegenteil: Diese Fallbeispiele sind sehr relevant für andere europäische OEMs. Das zeigte sich auch auf der europaweit größten Fachmesse ISH in Frankfurt, wo Techniker von großen Akteuren auf dem Markt interessiert und regelrecht verblüfft reagierten:Wie um Himmels willen gelingt diese Integration? Dieses Interesse beweist wiederum, dass die Hybrid-Anwendungen in Europa noch ein beträchtliches Wachstum vor sich haben.

Zurück zur Übersicht

Zu unseren Kunden gehören:

Solvis
HSV the particle foam engineers supplier of Balmoral
M&G Customer is customer HSV the particle foam engineers

Möchten Sie Mehr Informationen erhalten? Unseren Ingenieure beraten Sie gerne.

Nehmen Sie Kontakt mit einem unserer ingenieure auf.